mu
 

start buecher news autor
imrp dse msik kon

cd1cd2

m1m2


Früher hörte ich beim Schreiben meistens Musik, vor allem düsteren Stoff wie Oceansize und Porcupine Tree, oder Kontemplatives wie zum Beispiel Bill Laswells Axiom Ambient. Wenn mal keine Musik lief, spielte sie in meinem Kopf weiter… was mich auf die Idee brachte, einen Soundtrack für meine Bücher zu produzieren. Den Anfang machte ich mit „Eisenschön“ – ich pickte mir die geeignetsten Szenarien heraus und versuchte, sie musikalisch umzusetzen.

Als Rockmusiker fühlte es sich für mich ungewohnt an, auf die gewohnten Bass- und Schlagzeugfundamente weitgehend zu verzichten. Umso angenehmer war ich vom Ergebnis überrascht, dem ein Studio-Profi den letzten Schliff verliehen hatte. Am liebsten hätte ich sofort weiter gemacht und für jenen meiner Romane einen eigenen Soundtrack produziert, aber da der Tag zum Ausklappen erst noch erfunden werden muss… kurzum, ich brachte es noch auf eine zweite CD, diesmal zu meinem Roman „Megheaven“, aber dann war bei mir erst einmal die Luft raus.

Wer sich für die Musik interessiert, kann mich gerne kontaktieren. Die physischen CDs sind zwar fast alle verteilt, aber wofür gibt es Download-Portale?